Die gesamte Mannschaft beim Umzug ins neue Gerätehaus am 16.11.2013
Ab 12 Jahren darf man in die Feuerwehr eintreten. In zwei Jahren Grundausbildung erhält man das Wissen um an Einsätzen teilnehmen zu können.
Mit 18 werden die Jugendlichen in den Aktiven Dienst übernommen. Mit dem 63. Lebensjahr endet der aktive Feuerwehrdienst automatisch.
Bis auf den Gerätewart sind alle ehrenamtlich bei der Feuerwehr. Neben ihren Berufen wie zum Beispiel Beamter, Landwirt, Mechaniker, Student oder Schüler kommen die aktiven Mitglieder zwei mal im Monat zu Übungsabenden, zu mehreren Prüfungen und anderen Ausbildungsveranstaltungen (auch am Wochenende) zusammmen.
Bei Einsätzen, sei es in der Nacht oder Werktags, steht immer genügend Personal zur Verfügung um anderen Menschen zu helfen.
Viele können bei Alarmen die Arbeitsstelle verlassen oder stehen in der Nacht auf auch wenn sie am nächsten Tag wieder arbeiten müssen. Am Samstag Nachmittag werden die Fahrzeuge regelmäßig gefahren und kontrolliert, hierfür werden Fahrer und Beifahrer eingeteilt.
So kommen pro Mann und Jahr viele Stunden Arbeit neben dem Beruf zusammen.
Natürlich alles ohne Bezahlung!

 

Haben Sie Interesse der Feuerwehr Buchloe als aktives oder passives Mitglied beizutreten?
Dann können Sie auf unserer Kontakt-Seite die Vorstandschaft bzw. den Kommandanten direkt informieren, oder Sie kommen einfach zu einer der Übungen (jeden 2. und 4. Dienstag im Monat um 20:00 Uhr) ins Feuerwehrwehrhaus (St.-Florian-Straße 1, Buchloe).Um passives Mitglied zu werden, füllen Sie einfach auf unserer Hauptseite ganz unten die PDF-Datei uns und senden Sie dieses zurück zu uns oder werfen das Schreiben in der St.-Florian-Straße 1 ein.